35
/
36

Gemeindehaus Bassersdorf

Um die Strukturen und die Massstäblichkeit des gewachsenen Dorfkerns weiterzuführen und das Abbruchobjekt sinnvoll zu ersetzen, haben wir uns für die „offene“ Bauweise entschieden. Die beiden Baukörper wirken als harmonisches Ensemble, dessen Gesamteindruck den Grundcharakter des Dorfbildes widerspiegelt. Ein transparenter, eingeschossiger Erschliessungsbau verbindet die beiden Gebäude, ohne die aussenräumliche Eigenständigkeit der beiden Gebäudevolumen zu gefährden. Die einfache statische Struktur unterstützt die räumliche Flexibilität und ermöglicht, wirtschaftliche Haustechnikkonzepte umzusetzen. Die Büros gliedern sich um die zentrale, lichtdurchflutete Eingangs- und Erschliessungshalle und können sowohl als Grossraumbüro (Einwohnerkontrolle) wie auch als Einzelbüros (Präsidialabteilung) genutzt werden. Das attraktive Gemeinderatszimmer mit Foyer im Dachgeschoss ergänzt die Infrastruktur der Gemeindeverwaltung.