22
/
36

KIGA Mettliweg Uhwiesen

Inmitten der Wohnzone zeigt sich der neue Doppelkindergarten Mettliweg.  Als Holzelementbau konzipiert, beherbergt der Neubau 2 Kindergarteneinheiten. Der Baukörper vereint Funktionalität, Massstäblichkeit und Konstruktion. Das äussere Kleid, eine offene horizontale Holzschalung in silbergrau verspricht natürlichen, ehrlichen Umgang mit dem Werkstoff Holz und verdeutlicht die gewählte Konstruktionsart. Die Stärken des vorliegenden Projektes liegen neben der Ausdruckskraft einer zeitlosen Architektursprache in erster Linie in der Funktionalität, der Flexibilität der Raumstrukturen sowie der Nutzungsbeziehungen. Durchbrochen wird der formale Ausdruck durch die beiden colorierten Zugangsnischen, die in die gemeinsame Garderobenzone führen. Die beiden grosszügigen, lichtdurchfluteten Kindergartenräume stehen in direkten Bezug zum Aussenraum, was eine optimale Betreuungsstruktur ermöglicht. Konstruktiv basiert das gesamte Projekt auf einem flexiblen Rastermass von 2.50×7.50m. Lediglich die Aussen- und die Korridorwände werden statisch genutzt, sodass die einzelnen funktionalen Einheiten eine hohe räumliche Flexibilität aufweisen.